I n f o k a n a l

Aktualisiert am: 13.12.2018




OV-Sprechstunde am 13.12. entfällt

Die Sprechstunde des Ortsvorstehers am Donnerstag,13. Dezember, entfällt wegen der Teilnahme an einer Weihnachtsfeier. In dringenden Fällen bitte anrufen unter 0171-56 60 830.


Weinachtsbaumverkauf am 15.12.

Am Samstag, 15.12. findet von 9.30 Uhr bis 14.00 Uhr ein Weinachtsbaumverkauf der Baumschule Helmut Dosch, Inh. Christian Dosch, Höfleinsweg 6, 97877 Wertheim-Nassig statt.
Der Förderverein der Grundschule Nassig bewirtet mit Bratwürsten, Glühwein, Waffeln und Getränken.
Außerdem ist die Schreinerei Adelmann mit handgemachter Weihnachtsdeko aus Holz mit dabei.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch.


Weihnachtskonzert des Gesangverein Nassig

Herzliche Einladung zum Weihnachtskonzert des Gesangvereins Liederkranz Nassig e.V. am
  
Sonntag, 16.12.2018 um 17.00 Uhr in der Auferstehungskirche in Nassig

Aufgeführt wird die Weihnachtskantate von Klaus Heizmann

„Das Wunder von Bethlehem“

Sie fasziniert uns immer wieder, die Geschichte aller Geschichten – die Geburt Jesu in Bethlehem.
In dieser Kantate ranken sich die Lieder um die Weihnachtsgeschichte.

Ausführende: Gemischter Chor „NasSingers“
                     Kinderchor der Grundschule Nassig
                     Instrumentalisten
Der Posaunenchor Nassig-Sonderriet wird die Veranstaltung feierlich umrahmen.

Der Eintritt ist frei, eine Spende wird erbeten.


Rathaus Öffnungszeiten von Frau Tschöp

Wegen Urlaub finden von 24.12.18 bis einschl. 03.01.19  keine Sprechstunden von Frau Tschöp statt. Vertretung übernimmt das Bürger-Service-Zentrum im Rathaus Wertheim. Öffnungszeiten Montag bis Donnerstag 8.00 bis 18.00 Uhr, Freitag 8.00 bis 12.00 Uhr. Die Sprechstunden des OV finden an den Donnerstagen zur gewohnten Zeit statt.


Losholzvergabe am 28.12.

Die Losholzvergabe findet statt am Freitag, 28. Dezember, um 13.30 Uhr im Rathaus Nassig.


Verbissschutz

Nach der letzten Wald Wirtschaft Versammlung vom 07.11.2018 in Nassig, haben sich der Vorstand des WWV Verein und die Jäger zum Thema „Zaunbau und Pflanzen/ Jungtriebschutz „ im Wald Gedanken gemacht.
Das Hauptproblem Jahre Später nach dem Einzäunen ist und war das Massive festgewachsene und zugewucherte Zaunmaterial. Es ist schlecht rückbaufähig, die Entsorgung aufwändig und kostspielig, auch die teilweiße fast Flächendeckenden Parzellen sind bei der Jagd oft störend. Aus diesen Gründen wollen wir im Nassiger Privat Wald in Zukunft anders unsere Jungpflanzen und Trieb Kulturen schützen.
Das Jägerehepaar Jana und Klaus Sadowski sind große Befürworter der sogenannten ( Verbissschutz Klemmemanschette) . Dieser Triebschutz ist einfach Genial und wird in naher Zukunft das klassische Flächendeckende Einzäunen in unseren Wäldern nahezu ablösen. Über die Vorteile, richtige Anwendungen und Vielfältigkeiten können sie sich nun mit den nächsten Zeilen Informieren.
Die Verbissschutz Manschette wird unterhalb der Terminaltriebknospe angebracht, so das die Finger sich schützend um die Knospe herum verteilen. Somit ist ein Verbiss durch Rotwild bei richtiger Anbringung laut Hersteller nicht möglich.
Der Verbissschutz ist viele Jahre wieder verwendbar, Signalfarbtöne sind wegen der guten Erkennbarkeit zu Empfehlen.
Die Manschetten mit 3 Blauen und 20 cm langen Stäben, eignen sich besonders gut als Verbiss und Fege Schutz in Rotwild Revieren.
Durch die langen Stäbe wird ein „ Überbeißen“ verhindert, außerdem bieten die verlängerten Stäbe einen Ganzjahres Verbissschutz.
Als Fegeschutz werden ein bis zwei Manschetten in Kniehöhe montiert, die beim Fegen mitschwingen und dadurch den Rehbock vergrämen.
Nadelhölzer wie Fichte, Tanne und Douglasie bilden Jährlich nur einen Trieb.
Mit diesem Verbissschutz kann man also schnell, unkompliziert ohne Lästiges und Kraftaufwändiges Einzäunen/ Rückbau gegen Wildverbiss gut vorbeugen.
Erste Erfolge zeigen sich im Nassiger Privatwald, bei diversen Nadel und Laubhölzer ab. Dieses System ist sowohl beim Einzelschutz im Privatwald, als auch bei Forstlichen Zusammenschlüssen wie z.B. den Wald Wirtschafts- Verein in Nassig anwendbar.
Des weiteren haben sich die Manschetten auch in Weihnachtsbaum Kulturen als Vogelabwehr Schutz bewehrt. Schützt im Frühsommer den Neuaustrieb, Vögel können sich nicht auf die noch unverholzten Triebe setzen und diese abbrechen.
Dadurch fördern wir den Wert des Baumes, wichtig ist das die Montage unterhalb der Knospe erfolgt. Damit der Neuaustrieb ohne Wuchs und Deformierung stattfinden kann.
Die Manschetten sind bis auf weiteres für Waldbesitzer aus Nassig zu Testzwecken, in begrenzten Stückzahlen kostenlos bei dem Jäger Klaus Sadowski in Nassig abzuholen.

Marcel Kunkel
1 Vorstand des WWV Nassig

Verbissschutz.jpg Verbissschutz_2.jpg


Störungsmeldungen Straßenlampen Stadtwerke 909-101

Meldungen über defekte Straßenlaternen können direkt bei der Störungsmeldestelle der Stadtwerke Wertheim abgegeben werden. Die Nummer lautet: 909-101.